Einzelansicht - Evangelische Medienzentrale

Evangelische Medienzentrale

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Medienzentrale Frankfurt

Menümobile menu

Neuer Spielfilm im Verleih

Aus dem Nichts

Verleih: Matthias-Film / kfw

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag. Sie ist tief erschüttert.

Spielfilm - Fatih Akin - Matthias-Film - Deutschland - 2017
102 Minuten – Geeignet ab 16 Jahre - DVD1278

Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann - ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Katja denkt daran, sich umzubringen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, weil ein entscheidender Hinweis von Andrés Vater einging, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund Danilo Fava anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt Katja Kraft. Nachdem Verteidiger Haberbeck geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja ist wütend. Der an den NSU-Anschlag 2004 in Köln angelehnte Film wechselt vom Melodram über einen Gerichtsfilm zum Rachethriller, wobei er sich durchgängig auf die Trauernde und ihre Gefühle konzentriert. Zugleich macht er die Wut über die jahrelange Kriminalisierung der Opfer spürbar. Es gibt keine Katharsis, wenn sich der Film zum Rachethriller entwickelt hat, aber jede Menge unbequeme Fragen. Akin hat „Aus dem Nichts“ als einen Film über eine Mutter und über die Trauer bezeichnet. (Film-Dienst) - Arbeitsmaterialien auf separater CD-ROM

Link zum Verleih im Medienportal

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top