Einzelansicht - Evangelische Medienzentrale

Evangelische Medienzentrale

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Medienzentrale Frankfurt

Menümobile menu

Filmliste zum Thema "Woche der Demenz"

Gordon Johnson - pixabay

Vom 19.-25. September findet dieses Jahr rund um den Welt-Alzheimertag die Woche der Demenz statt. Zum Thema finden Sie hier drei Filmempfehlungen aus unserem Medienportal, die das Thema aufgreifen.

Vergiss mein nicht - DVD1827
Dokumentarfilm
David Sieveking | Deutschland 2012 | FriJus GmbH
88 Minuten | ab 14 Jahren


David Sieveking dokumentiert die letzten Lebensjahre seiner eigenen Mutter Gretel, die an der Alzheimer-Krankheit erkrankt ist. Sie verliert jedoch nicht den Lebensmut. Ihr Sohn zieht zu ihr uns lernt sie noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen und wird von ihr schon bald für ihren Ehemann gehalten. Mutter und Sohn fahren nach Stuttgart zu Gretels Schwester und anschließend in die Schweiz, um den Vater abzuholen. Dieser entwickelt noch einmal eine liebevolle Beziehung voller Intimität und Romantik zu seiner Frau, die auch von ihr erwidert wird. Da Gretel nichts mehr aus der Vergangenheit berichten kann, macht sich ihr Sohn auf die Suche nach der Vergangenheit seiner Eltern.
Didaktisches Begleitmaterial für den Unterricht in allgemeinbildenden Schulen. Weitere Einsatzgebiete: Fachschulen für Alten- und Krankenpflege, Seminare für Angehörige von Alzheimer-Patienten.
FBW: besonders wertvoll

Link zum Medienportal
________________________________________________________

Late Afternoon - DVD2238 + Online
Trickfilm
Louise Bagnall | Irland 2017 | Katholisches Filmwerk GmbH
9 Minuten | ab 14 Jahren

Emily, eine ältere Dame, sitzt in ihrem Lehnsessel im Wohnzimmer. Fast alle Einrichtungsgegenstände befinden sich bereits in Umzugskartons, die ihre Tochter sorgfältig gepackt hat. Emily erkennt ihre Tochter jedoch nicht mehr. Immer wieder aber erinnert sie sich an vergangene Momente aus Kindheit, Jugend und Ehe.

Link zum Medienportal
________________________________________________________

Lilli - Opa hat Alzheimer - DVD1897 + Online
Dokumentarfilm
Barbara Weber | Deutschland 2012 | Katholisches Filmwerk GmbH
16 Minuten | ab 12 Jahren


Seit neun Jahren leidet Lillis Opa an Alzheimer. Mittlerweile ist die Erkrankung so weit fortgeschritten, dass er weder gehen noch sprechen kann. Der ehemalige Hornist lebt im Heim, wo Lilli und ihre Familie ihn regelmäßig besuchen.
Der Film dokumentiert sowohl, wie Lilli versucht, mit Hilfe von Musik und Körperkontakt zu ihrem Opa durchzudringen, als auch, wie sich ihre Familie der Herausforderung stellt, den Großvater in ihr Leben einzubeziehen. So erlernt Lilli für ihren Opa Trompete spielen, die Familie bastelt Weihnachtsgeschenke und bereitet sich Stück für Stück darauf vor, dass der geliebte Opa nicht mehr lange leben wird. Der Film beschreibt die „humane Botschaft: Ein Mensch gehört immer noch dazu, auch wenn er dement wird, und Kinder können oft mehr, als man ihnen zutraut".
Auszeichnungen: EMIL 2013 - der Fernsehpreis für gutes Kinderfernsehen Mit Arbeitsmaterial

Link zum Medienportal

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top