TV-Tipps - Evangelische Medienzentrale

Evangelische Medienzentrale

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Medienzentrale Frankfurt

Menümobile menu

TV-Tipps für Januar + Februar

Mittwoch, 25.01.2023, 22:15 - wdr
Russland im Krieg: machen oder schweigen | Doku | D 2023 | 45min

Russlands Einmarsch in die Ukraine war ein Schock für Europa. Doch anders als im Westen erwartet, bleiben große Massenproteste in Russland weitgehend aus. Die Staatsgewalt hat das Land fest im Griff. Doch während auf den ersten Blick in Russland Normalität herrscht, hat sich doch für die Russen eine Menge verändert. Fast unsichtbar ist die Veränderung, aber sie ist immer deutlicher spürbar.

Mittwoch, 25.01.2023, 23:00 - wdr
Nazijäger - Reise in die Finsternis | Dokumentation | D 2021 | 90min

1945 und 1946 waren die Männer der britischen "War Crimes Investigation Unit" in Norddeutschland auf der Jagd nach Naziverbrechern. Einer von ihnen war Captain Anton Walter Freud, Enkel von Sigmund Freud, dem Begründer der Psychoanalyse. Als Geheimdienstoffizier suchte er Mörder, die auf den Fahndungslisten der Alliierten standen: Killer in Nadelstreifen, brutale SS-Schergen und erbarmungslose Ärzte, die medizinische Experimente selbst an Kindern durchführten.

Donnerstag, 26.01.2023, 20:15 - tagesschau24
Vernichtet | Dokumentation | D 2019 | 60min

Vor 75 Jahren erreichte die Rote Armee auf ihrem Vormarsch nach Westen das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Auschwitz, 27. Januar 1945. Ein Wort und ein Datum stehen für die Untat, die ihren Anfang in Entrechtung nahm und in millionenfachem Mord endete. Auschwitz bezeichnet nicht einen Ort in Polen. Es ist näher, als man glaubt. Dieser Film erzählt die Geschichte einer Brandenburger Familie.

Donnerstag, 26.01.2023, 23:20 - one
Kebab Connection | Anno Saul | D 2004 | 90min

Ibo, ein kreativ-chaotischer Hamburger Türke, wünscht sich sehnlichst, den ersten deutschen Kung-Fu-Film zu drehen. Mit einem Werbespot für die Dönerbude seines Onkels wird er zum Star des Viertels. Doch dann wird sein euphorischer Höhenflug abrupt gestoppt: Titzi, Ibos hübsche Freundin, ist schwanger. Ibo fürchtet um seine Karriere und das Gefühl der unbeschwerten, jugendlichen Leichtigkeit.

Sonntag, 29.01.2023, 20:15 - alpha
Mit Gott gegen Hitler | Dokumentation | D 2020 | 45min

Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer, der am 9. April 1945 hingerichtet wurde, war der prominenteste Vertreter des christlichen Widerstandes gegen die Nazis. Aber auch der Dominikaner Laurentius Siemer wird in dem Film gewürdigt – ein zu Unrecht fast vergessener Mann des Widerstands, oder die Sekretärin Aenne Vogelsberg, die unter Lebensgefahr eine hochverräterische Denkschrift abtippte.

Diesen Film finden Sie auch im Medienportal.

Montag, 30.01.2023, 201:5 - phoenix
Mit Gott gegen Hitler | Dokumentation | D 2020 | 45min
Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer, der am 9. April 1945 hingerichtet wurde, war der prominenteste Vertreter des christlichen Widerstandes gegen die Nazis. Aber auch der Dominikaner Laurentius Siemer wird in dem Film gewürdigt – ein zu Unrecht fast vergessener Mann des Widerstands, oder die Sekretärin Aenne Vogelsberg, die unter Lebensgefahr eine hochverräterische Denkschrift abtippte.

Diesen Film finden Sie auch im Medienportal.

Montag, 30.01.2023, 20:15 - one
Absolute Giganten | Sebastian Schipper | D 1999 | 70min

Die Hamburger Freunde Floyd, Ricco und Walter verbringen ihre letzte gemeinsame Nacht miteinander, bevor Floyd auf einem Frachter in die große, weite Welt reist. Zum Abschied zieht das Trio durch Straßen, Bars und Clubs der nächtlichen Hafenstadt. Sie erleben hin- und hergerissen zwischen Melancholie und Euphorie eine unvergessliche Nacht, nach der nichts mehr ist, wie es einst war.

Montag, 30.01.2023, 23:35 - arte
Myanmar Diaries | Dokumentation | MYA/NL/N 2022 | 75min

Myanmar nach dem Putsch am 1. Februar 2021: Mit immer brutaleren Mitteln versucht die Militärjunta, die Kontrolle über das Land zu erlangen, in dem das Volk Widerstand leistet. Der Dokumentarfilm des in die Anonymität gedrängten Myanmar Film Collective macht die Verzweiflung, aber auch die Entschlossenheit der Bevölkerung des südostasiatischen Landes unmittelbar erfahrbar – beeindruckend und bedrückend.

Dienstag, 31.01.2023, 21:45 - arte
Frauen der NS-Zeit | Dokumentation | F 2020 | 95min

Hunderttausende Frauen stellten sich ab 1939 in den von Deutschland besetzten Gebieten in den Dienst der nationalsozialistischen Ideologie. Rund 500.000 waren ab 1939 in den von der Wehrmacht besetzen Gebieten aktiv – als Sekretärinnen, Krankenschwestern und KZ-Wächterinnen. Sie waren nicht etwa passive Zeuginnen eines von Männern verübten Völkermords, sondern aktive Komplizinnen und Mörderinnen.

Dienstag, 31.01.2023, 23:20 - arte
Medizinversuche in Ausschwitz | Dokumentation | ISR/D 2019 | 55min

Im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau versuchte der Kieler Gynäkologe Carl Clauberg im Auftrag von Reichsführer-SS Heinrich Himmler, hunderte Mädchen und Frauen zu sterilisieren. Viele starben sn den Folgen der menschenverachtenden Experimente. Die letzten Überlebenden, inzwischen hochbetagt, erzählen in der Dokumentation von den schrecklichen Erfahrungen, die sie im Lager gemacht haben.

Samstag, 04.02.2023, 20:15 - BR Fernsehen
Spiel mir das Lied vom Tod | Sergio Leone | I/USA 1968 | 160min

Der schwerkranke Unternehmer Morton will eine Eisenbahnlinie bis zum Pazifik bauen. Da sich die einzige ergiebige Wasserquelle auf der Ranch des Farmers McBain befindet, lässt er ihn und dessen Kinder von dem Killer Frank ermorden. Niemand wusste, das McBain verheiratet ist. Dessen resolute Witwe Jill nimmt den Kampf gegen Morton auf. Ein Mundharmonika spielender Unbekannter steht ihr bei.

Sonntag, 05.02.2023, 23:45 - ZDF
Deutsche Verschwörungsmythen | Dokumentation | D 2022 | 45min

Verschwörungsmythen finden auch in Deutschland Anhänger. Sie sehen die Coronapandemie und andere Krisen als Beleg, dass dunkle Mächte im Hintergrund böse Pläne schmieden. Viele Menschen suchen simple Erklärungen für komplexe Probleme: In Verschwörungsmythen glauben sie, schlüssige Antworten zu finden. Die Versatzstücke dieser Mythen ähneln sich weltweit. Doch es gibt auch rein deutsche Phänomene: zum Beispiel die "Reichsbürger". Die Coronapandemie mobilisierte in den vergangenen Jahren zahlreiche Kritiker gegen die Regierungsmaßnahmen. Sie trafen sich zu großen Demonstrationen, bei denen die Vielfalt der Teilnehmer überrascht: Neben sogenannten Querdenkern, die auf ihre individuellen Rechte pochen, finden sich Rechtsextreme und sogenannte Reichsbürger ebenso wie Esoteriker, Linke, Libertäre und Althippies. Viele Menschen suchen angesichts zahlreicher Krisen nach Orientierung. Scheinbar einfache Antworten auf vielschichtige Fragen vermitteln das Gefühl, dass man die Welt durchschaue und dadurch wieder Kontrolle über sein Leben gewinnen könne. Verschwörungstheorien sind ein weltweites Phänomen. Sie erklären scheinbar die Welt und bedienen sich seit Jahrzehnten ähnlicher kruder Elemente und Motive: geheime Bünde, im Hintergrund agierende böse Mächte, konspirierende Superreiche, weltweit agierende Konzerne, Strippenzieher aus der Hochfinanz. Dabei greifen Verschwörungsideologen oft auch auf antisemitische Stereotype zurück. In Deutschland sind zudem antiamerikanische Ressentiments prägend für viele Narrative.

Montag, 06.02.2023, 21:50 - arte
Road to Perdition | Sam Mendes | USA 2002 | 115min

Amerika, 1931. Mike Sullivan ist ein liebender Ehemann und Vater. Weder seine Frau, noch seine beiden Söhne Peter und Michael jr. ahnen daher, womit er sein Geld verdient: Sullivan ist ein Auftragskiller des Mafiapaten John Rooney. Als Michael jr. eines Nachts beobachtet, wie Mike und sein Partner Connor einen "Job" erledigen, bringt der Junge die ganze Familie in Teufels Küche. Denn Zeugen kann Connor, der Sohn des Mafiosi Rooney, nicht gebrauchen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top