Kinotipps - Evangelische Medienzentrale

Evangelische Medienzentrale

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Medienzentrale Frankfurt

Menümobile menu

Film und Gespräch im September

Harmonie
Montag 28.09.2020 um 18:30 Uhr
Digitale Lesung: Alice Hasters - live Stream aus dem Casino Filmtheater Aschaffenburg
120 Minuten

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen
Mückenstiche oder auch Mikroaggressionen, so nennt Alice Hasters ihre persönlichen Erlebnisse mit Alltagsrassismus: kaum sichtbar, im Einzelfall auszuhalten, aber in der Summe unerträglich. ?Darf ich mal deine Haare anfassen??, ?Kannst du Sonnenbrand bekommen??, ?Wo kommst du her?? Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse, verhält sich aber trotzdem rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Indem Alice Hasters Situationen exemplarisch schildert, eröffnet sie den Leser*innen ihre Perspektive, nämlich die einer Schwarzen Frau, die in Deutschland geboren wurde und trotzdem immer wieder für ihr gutes Deutsch gelobt wird.
Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u. a. für die Tagesschau und den RBB. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Alice Hasters lebt in Berlin.
Die Veranstaltung wird von GebärdensprachdolmetscherInnen simultan begleitet.

Cinema
Preview am Mo, den 28.09. um 19:00 Uhr

Niemals Selten Manchmal Immer
USA 2020; Regie: Eliza Hittman; Darsteller: Sidney Flanigan, Talia Ryder, Théodore Pellerin, Ryan Eggold, Sharon Van Etten u.a. - Ab 6 Jahren - 102 Minuten

Die 17jährige Autumn (Sidney Flanigan) arbeitet im ländlichen Pennsylvania als Supermarkt-Kassiererin, ihr Leben verläuft in wenig überraschenden Bahnen. Als sie bemerkt, dass sie ungewollt schwanger geworden ist, kann Autumn nicht mit der Unterstützung ihrer Eltern rechnen. Gemeinsam mit ihrer Cousine Skyler (Talia Ryder) kratzt sie ein wenig Geld zusammen und die beiden machen sich im Bus auf den Weg nach New York City. Im Gepäck haben sie nur die Adresse einer Klinik und sonst keinen Plan. Der Beginn einer nervenaufreibenden Reise, getragen von Freundschaft, Mut und Mitgefühl.

Nach der Filmvorführung wird es eine Live-Schaltung zu einer Online-Panel-Diskussion zum Thema: Fokus Schwangerschaftsabbruch - Wo stehen wir? mit hochkarätigen Gästen geben, bei der Sie, die Zuschauer die Gelegenheit bekommen via E-Mail oder per WhatsApp Fragen zu stellen. 


 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top